Mischa Hofer bei BAR&KLUB

Von Natur aus selten.
Im Süden Frankreichs, auf dem Plateau d’Aubrac züchteten ursprünglich die Mönche diese widerstandsfähige und heute seltene Rinderrasse. Aubrac’s sind in Frankreich längst ein wertvolles Kulturgut. Mischa Hofer, selber Aubrac Züchter, Jäger und angehender Landwirt, präsentiert uns am 22. August seine veredelten Aubrac Fleischstücke.
Woher Mischa kommt und was er alles gemacht hat wird er Ihnen selbst erzählen, nur so viel: er ist begeisterter Jäger und gründete deshalb vor sechs Jahren die Firma «Platzhirsch Fleischspezialitäten GmbH». Heute sind nebst Wildspezialitäten vorallem Produkte seltener Schweizer Nutztierrassen in seinem Angebot. Das nächste Projekt steht bereits in den Startlöchern – denn nach dem Vernehmlassungs-Entscheid im Bundeshaus von Ende August, will Mischa als erster «professionelle Hofschlachtungen» anbieten und so eine wichtige Lücke für Landwirtschaftsbetriebe in der Schweiz schliessen.

Veröffentlicht von Gilgen

derWeinBAUer.ch, WeinBAUer, Coach, Trainer und Consulent

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: