Aufgabe: Teamentwicklung mit Hilfe einer gemeinsamen Aufgabe.

Konzept: Das Team erhält eine gemeinsame Aufgabe, die erfüllt werden soll. Dabei entsteht eine Dynamik mit typischen Verhaltensmustern, welche reflektiert werden und dadurch zur Weiterentwicklung des Teams beitragen.

Ablauf: Nach einem Begrüssungskaffee und einer kurzen Besichtigung des Rebbergs wird das Team mit der Aufgabe vertraut gemacht. Gemeinsam soll eine Lösung gegen Vogel- und Wildfraas und Insektenschutz gefunden werden. Das Team entscheidet sich für drei Untergruppen, welche jeweils eine Aufgabe angehen. Vor der Mittagspausen moderieren Andy Gilgen und Verena Heuer die Reflektionsphase. Am Nachmittag arbeitet das Team in neuen Gruppen und mit den gewonnenen Erkenntnissen in der oberen Rebbauparzelle und erledigt dieselben Aufgaben noch einmal. Eine weiter Reflektionsphase und das Erfolgserlebnis werden mit einer kleinen Degustation abgeschlossen.

Gruppe: Gastronomie Team der Gewa, Zollikofen

Varianten: Je nach Jahreszeit und Gruppe stehen unterschiedliche Arbeiten an. Es können auf bekannte Übungen aus der Gruppendynamik durchgespielt werden. Die meisten Gruppen bevorzugen jedoch reelle Arbeiten im Rebberg.

Feedback: „Hin und wieder sollte man mit dem Team ausbrechen und sich selbst reflektieren, das tut gut und hält fit. Dem Team hat es sehr gefallen und wir würden gerne mal alle Schritte der Weinbereitung bis hin zur Flasche mitmachen.“
Verena Heuer Neff, Leiterin Gastronomie, GEWA, Zollikofen